200402 rotkehlchen wiegers 940

© NABU

Großer Malwettbewerb

Der Frühling ist da und dennoch ist alles anders - Die derzeitige Lage stellt die Welt der Menschen ziemlich auf den Kopf. Gemeinsam mit euch und dem NABU NRW möchten wir den Frühling bunter gestalten und rufen zum großen Malwettbewerb auf! In den kommenden Wochen präsentiert der NABU NRW euch verschiedene Themen mit tollen Rätseln und passenden Mal-Vorlagen. Zu jedem dieser Themen könnt ihr aktiv werden und an einem Malwettbewerb teilnehmen. Es gibt tolle Preise zu gewinnen!

Thema 1: Unsere Vögel in der Luft und im Garten

Bis zum 19. April könnt ihr eure schönsten gemalten Vogelbilder einreichen.

ErlebterFruehling

Entdecke die Natur und werde Frühlingsforscher*in 🐜🌿🔎

Die Naturschutzjugend lädt mit dem Wettbewerb "Erlebter Frühling" dazu ein, die Tier- und Pflanzenwelt in der Frühlingszeit zu erkunden. Wer erwacht aus dem Winterschlaf? Welche Frühlingsblüher zeigen sich bereits? Es gibt viel zu entdecken! Auch wenn Gruppenaktionen derzeit nicht möglich, lassen sich die zahlreichen Frühlingsboten der Wald- und Ackerränder auch einzeln beobachten.

Gerade jetzt sind wir als globale Gemeinschaft gefordert, schnell und verantwortungsbewusst zu handeln. Wir alle können unseren Teil zu der aktuellen Lage beitragen und gemeinsam die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamen.

Nehmt die Lage ernst und bleibt Zuhause! Nur so schützt ihr euch und eure Mitmenschen.  

Informationen zur Erreichbarkeit der NAJU NRW und aktuelle Auswirkungen auf unsere Veranstaltungen erhaltet ihr hier.

Verleihung Lina Haehnle Medaille

Marco Lutz (Bundesvorstand NAJU), Christian Volk, Jörg-Andreas Krüger (Präsident NABU). Foto: Guido Rottmann.

Christian Volk erhält die Lina Hähnle Medaille

Mit dem Zivildienst in der Landesgeschä!sstelle der NAJU NRW im Jahr 2003 fing es an. Seitdem ist Christian Volk bei der NAJU nicht mehr wegzudenken! Kurz nach Beendigung seines Zivildienstes ist er dem NAJU-Landesvorstand NRW beigetreten, dessen Mitglied er in verschiedenen Funktionen bis heute ist.

Naturforscher Zeltlager 20. 22.05.20

Das JugendUmweltMobil der NAJU NRW wurde heute in Düsseldorf als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Die Auszeichnung, überreicht von NABU-Präsident Jörg-Andreas Krüger, wird an vorbildliche Projekte verliehen, die sich in besonderer Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt in Deutschland einsetzen.

Das Jugendumweltmobil, kurz JUM, reist kreuz und quer durch Nordrhein-Westfalen, um mit Kindern und Jugendlichen die Natur vor der eigenen Haustür zu erkunden und sie so für die Natur und deren Schutz zu begeistern. Der vielseitig ausgerüstete Kleintransporter ermöglicht praktische Naturschutzarbeiten, wissenschaftliche Untersuchungen und Naturerlebnisaktionen und thematisiert so altersgerecht allgegenwärtige Probleme wie den Klimawandel, das Insekten- und Artensterben und die Vermüllung der Ozeane. Damit setzt das Projekt ein deutliches Zeichen für das Engagement zum Erhalt biologischer Vielfalt und den Schutz der Natur in NRW. Diese Aktivitäten haben die UN-Dekade-Fachjury nachhaltig beeindruckt.

IMG 1036

Foto: B. Königs

Beschreibung der Einsatzstelle

In der Landesgeschäftsstelle der Naturschutzjugend NRW (NAJU NRW) kannst du aktiv in einer Jugendumweltorganisation mitwirken und zu den Themen Umweltschutz, Naturschutz und Pädagogik aktiv werden.

In erster Linie sind wir Ansprechpartnerin für die ehrenamtlichen NAJU-Gruppen und Leiter*innen vieler spannender Freizeiten und Seminare. Außerdem ist unser JugendUmweltMobil (JUM) auf Veranstaltungen wie Umweltfesten, Schulprojekten oder Kindergeburtstagen in ganz NRW unterwegs, um dort Kindern und Jugendlichen Aspekte des praktischen Umweltschutzes näher zu bringen.

Weidenschnitt 2

Gestern, am 31.01.20, waren wir im Spee-Biotop Kopfweiden schneiden. Dies ist wichtig, da die Weiden sonst unter ihrem eigenen Gewicht zusammenbrechen können. Kopfweiden sind Weiden, deren Stamm als junger Baum auf einer Höhe von etwa 1 bis 3 Metern gekürzt wurde und deren Zweige in der Folge regelmäßig beschnitten werden sollten. Die bekanntesten Kopfweidenarten sind die Silber-und die Korbweide (Salix viminalis und Salix alba). Sie kommen meist in Überflutungsgebieten, in Ufergebüschen, an Bächen oder Seen vor. Weiden bevorzugen überschwemmte, nährstoffreiche und kalkhaltige sandig-kiesige Tonböden.

Für unsere NAJU-Freizeit nach Norderney und die Tour "Otter und andere Marder" suchen wir noch Verstärkung für unsere Teams!

Für die Freizeit "Otter und andere Marder" wird noch ein* Betreuer*in gesucht, die bzw. der mindestens 23 Jahre alt ist und einen Führerschein Klasse BE hat. Erfahrung als Betreuer*in wäre wünschenswert. Weitere Infos zur Tour findet ihr hier.

Die Freizeit "Sonne, Strand und viel Meer" findet vom 01.-08.08.2020 mit drei Betreuern und 15 Kids im Alter von 10 bis 14 Jahren statt. Ihr erkundet gemeinsam die wunderschöne Insel Norderney und übernachtet in Zelten an der Jugendherberge. Auch für diese Freizeit wäre Erfahrung als Betreuer*in und der Besitz einer Juleica wünschenswert. Weitere Infos hier.

Bei Interesse meldet euch gerne bei sandra.jedamski@naju-nrw.de.

Für Ehrenamtliche aus der Kinder- und Jugendarbeit bietet die Naturschutzjugend NRW zu Jahresbeginn drei Seminare zu den Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz an. Die Seminare werden als Modul 3 der Jugendleitercard anerkannt und richten sich sowohl an junge Menschen ab 15 Jahren, die die Juleica anstreben als auch an bereits ehrenamtliche Gruppenleiter, die neue Ideen zu aktuellen Themen suchen und Interessierte. 

 

amazon smile

Liebe Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter, liebe Interessierte!

Als angehende Leiter*in einer Kinder- oder Jugendgruppe, als Teamer*in einer Freizeit der NAJU solltest du eine Jugendgruppenleiterausbildung, die Juleica, absolvieren.

Mit den drei verschiedenen Modulen und einem Erste- Hilfe- Kurs (https://www.naju-nrw.de/tatendrang/seminare) erwirbst du die Fähigkeiten und die Möglichkeit, Kinder- und Jugendgruppen alleine betreuen zu dürfen.

NRWs Umweltministerin Heinen-Esser mit NAJU-Landesjugendsprecher*innen Pia Heyn und David Lewandowski

Bei einem Treffen mit der Umweltministerin von NRW, wurden unsere Forderungen zur Europawahl übergeben. Entstanden sind diese im Rahmen einer gemeinsamen Kampagne von NAJU NRW und BUND jugend NRW. Auch die BUNDjugend Münster war daran beteiligt.

Top
Wir setzen Cookies ein, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren, unser Angebot zu personalisieren und unseren Service zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies durch die NAJU einverstanden.