Es sind noch Plätze frei!

Düsseldorf, 18.07.2018. –  Am vergangenem Samstag, dem 14. Juli 2018 fiel der Startschuss für die neue Kindergruppe der Naturschutzjugend (NAJU) des Naturschutzbundes (NABU) in Düsseldorf. Insgesamt 8 Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren waren zum Schlosspark Eller in Düsseldorf gekommen. Begeistert von solch einer Resonanz auf das erste Treffen, fiel es den engagierten Gruppenleiterinnen Mara, Monique und Annette leicht, mit einem lustigen Kennlernspiel das erste Eis bei den Teilnehmern zu brechen.

Nach dem Motto „Gemeinsam die Natur entdecken und erleben" sind die Kids dann erst mal in den Wald gezogen und haben mit Spiel und Spaß etwas über den Wald erfahren, spannende Tiere entdeckt und ein Waldsofa gebaut. "Dieser Platz kann für weitere gemeinsame Aktionen genutzt und jederzeit weitergebaut werden kann", so Sandra Jedamski, Gruppenbetreuerin der NAJU NRW , die das erste Treffen mit begleitete. Besonders gut kam das Bäume-Ertasten-Spiel im Wald an. Hier waren Vertrauen und ein guter Tastsinn gefragt, denn man musste sich blind von einem Mitspieler zu einem Baum führen lassen und diesen ertasten. Am Ende waren alle derselben Meinung wie unsere kleine Teilnehmerin Marlene: „Das war so schön. Das möchte ich jetzt jeden Tag machen.“

Bei der Gestaltung der nächsten Treffen sollen die Wünsche der Kinder im Vordergrund stehen. Die Kids haben schon viele tolle Ideen!

„Wer draußen in der Natur Spaß haben, Tiere und Pflanzen hautnah erleben und auch noch etwas für ihren Schutz tun möchte, ist in unserer Kindergruppe gut aufgehoben.“  freut sich  Günther Steinert von der NABU-Düsseldorf über das neue Angebot für Düsseldorf.

Die Gruppe trifft sich ca. alle vier Wochen samstags um 14 Uhr. Das nächste Treffen findet am Samstag, dem 25. August 2018 um 14 Uhr im Schlosspark Eller, Treffpunkt Platane, statt. Anmelden können sich Kinder im Alter zwischen 8 bis 12 Jahren bei Mara Surhoff per E-Mail: mara.surhoff@hotmail.de. Bitte in der Anmeldung neben dem Namen und Alter des Kindes eine Rufnummer für Rückfragen und Notfälle angeben, unter der Sie meistens erreichbar sind.

Für unsere naturkundliche Abenteuerfreizeit "Wilde Wasserwelten" vom 22.-26.08.2018 in den Niederlanden suchen wir noch einen Teamer oder eine Teamerin!

Da, wo die Flüsse Rhein und Maas zusammenfließen, hat sich ein wahrer Wassernaturlebensraum entwickelt - ein Binnenflussdelta. Neben den beiden Flüssen, gibt es zahlreiche kleine Nebenflussarme, Altarme, Tümpel und Teiche, Schilfgebiete, Wiesen aber auch Auewälder. Mit etwas Glück könnt ihr einen Seeadler oder einen Biber sehen.

Der Biesbosch Nationalpark wird auf dieser Tour vor allem vom Wasser aus, aber die wunderschönen Auewälder auch zu Fuß erkundet. Übernachtet wird in Zelten. Wer Lust hat, diese Tour mitzubegleiten und mindestens 18 Jahre alt ist, ist hier genau richtig. 

Der Besitz einer Juleica wäre wünschenswert. Bei Interesse melde dich gerne bei Christian Starkloff, naju-natouren@gmx.de.

Biesbosch 2 Zugeschnitten

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei den Schülern und Schülerinnen der 6b der Rudolph-Steiner Schule in Dortmund, die bei dem von ihnen organisierten Sponorenlauf auf ihrem Sommerfest eine beträchtliche Summe für die NAJU NRW erlaufen haben. 

Als Dankeschön wird das JUM, das Jugendumweltmobil der NAJU NRW, sie an einem Tag besuchen und mit der Klasse 6b ein tolles Naturprogramm durchführen.

NAJU NRW freut sich mit den Siegern aus Nordrhein-Westfalen

In diesem Jahr stand der bundesweite Umweltwettbewerb „Erlebter Frühling“ der NAJU (Naturschutzjugend im NABU) ganz im Zeichen der Frühlingsboten Honigbiene, Apfelbaum, Zwergfledermaus und Star, der vom NABU zum Vogel des Jahres 2018 gewählt wurde. „Raus aus dem Haus, rein in die Natur ist das Motto des ‚Erlebten Frühlings‘. So erfahren die kleinen Frühlingsforscher*innen mit allen Sinnen die Natur und lernen diese zu schätzen und zu schützen“, so Sandra Jedamski, Öffentlichkeitsreferentin der NAJU NRW.

Rund 1.200 Kinder sind dem Aufruf der NAJU gefolgt und haben die diesjährigen Frühlingsboten genau unter die Lupe genommen. André Gatzke, der Schirmherr des „Erlebten Frühlings“ betonte: „Mich hat die Kreativität und Vielfältigkeit der Einsendungen beeindruckt. Viele Kinder haben in diesem Jahr die Frühlingsboten Biene und Apfelbaum erforscht und sich so mit dem wichtigen Thema Insektenschutz auseinandergesetzt.“

So haben sich auch die Gewinner*innen der Grundschule aus Brenken in Büren mit dem großen Thema beschäftigt, „Was wir alles nicht mehr hätten, wenn es keine Bienen mehr gäbe“ beschäftigt und ein großes Lapbook erstellt. Die Schüler*innen gestalteten einen umfangreichen Projektordner zum Thema Biene, bastelten Seedbombs und verteilten sie in der Öffentlichkeit.

Die beiden Gewinner*innen aus Bergisch Gladbach gestalteten ein Plakat und nahmen ein Hörspiel zum Thema auf. Sie beschäftigten sich mit dem Aufbau der Bienen und erstellten ein Modell eines Bienenflügels.

Die Gewinner aus NRW setzten sich in den Kategorien Einzelsendungen  und Schule unter insgesamt 81 Einsendungen durch und erhalten tolle Buch- und Sachpreise von dem NAJU-Frühlingspaten BELTZ & Gelberg.

1. Platz Grundschule Bren Erl. Frhling 2018 Klein

Für unsere NAJU-Segelfreizeit der 16 - 18jährigen vom 17.-26.08.2018 im niederländischen Wattenmehr suchen wir noch eine Teamerin! Wer Lust hat, auf einem Plattbodenschiff und einer tollen Gruppe die wunderschönen niederländischen Inseln und das Ijsselmeer unsicher zu machen und mindestens 18 Jahre alt ist, ist hier genau richtig. 

Der Besitz einer Juleica wäre wünschenswert. Bei Interesse melde dich gerne bei Sandra.Jedamski@naju-nrw.de.

Image001 Zugeschnitten

Zeit der Schmetterlinge: Mit diesem Projekt möchten wir auf den dramatischen Rückgang von Schmetterlingen und anderen Insekten aufmerksam machen und aufzeigen, was jeder Einzelne dagegen tun kann. In diesem Film zeigen wir euch, worum es in dem Projekt geht. Bei der Zählaktion kann jeder mitmachen!

 

Naturentdecker gesucht! Es sind noch Plätze frei!

Am Samstag, den 14.07.18 um 14.00 Uhr fällt der Startschuss für die neue Kindergruppe der Naturschutzjugend (NAJU) des Naturschutzbundes (NABU) im Schlosspark Eller in Düsseldorf.

„Alle Kinder im Alter zwischen 8 und 12 sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit der NAJU die Natur zu erleben“ freut sich Günther Steinert vom NABU Düsseldorf über das neue Angebot für Düsseldorf.

„Wer draußen in der Natur Spaß haben, Tiere und Pflanzen hautnah erleben und auch noch etwas für ihren Schutz tun möchte, ist in unserer Kindergruppe genau richtig.“  so Frau Surhoff, Gruppenleiterin der NAJU-Kindergruppe.

Unter kundiger Anleitung spielen und basteln die Kids rund um die Natur, ertasten und erschnuppern den Wald, lesen Tierspuren und lernen die Natur in Düsseldorf kennen. Bei der Gestaltung der Treffen wird Mitbestimmung groß geschrieben, so können die Kinder auch eigene Schwerpunkte setzen.

Die Gruppe trifft sich alle vier Wochen samstags oder sonntags um 14.00 Uhr. Das erste Treffen findet am Samstag, dem 14.07.18 um 14.00 Uhr im Schlosspark Eller statt. Das nächste Treffen wäre am 25.08.2018. Weitere regelmäßige Termine werden im Laufe der Zeit bekannt gegeben. Treffpunkt ist die große Platane direkt vor dem Schloss. Erreichbar ist der Schlosspark mit den Bussen 730, 731 und 815.

Anmelden können sich Kinder im Alter zwischen 8 bis 12 Jahren bei Mara Surhoff per Email: mara.surhoff@hotmail.de. Bitte in der Anmeldung neben dem Namen und Alter des Kindes eine Rufnummer für Rückfragen und Notfälle angeben, unter der Sie meistens erreichbar sind.

Im Internet ist die neue Gruppe zu finden unter http://www.nabu-duesseldorf.de/index.php/naju-duesseldorf.

Wildnistraining Haltern

Artikel aus der Halterner Zeitung von Pascal Albert

Seminarleitung: Birgit Paßmann