Die NAJU hat auf ihrer Bundesdelegiertenversammlung imJahr 2011 ein Konzept zum Schutz von Kindern und Jugendlichen in der NAJU verabschiedet.

Bei den Veranstaltungen der NAJU stehen die Kinder und Jugendlichen und die Erfahrungen, die sie in der Gruppe und in der Natur machen können, im Mittelpunkt. Den Kindern und Jugendlichen sollen Freiräume zur persönlichen Entwicklung gewährt werden, ohne die Sicherheit der Kinder und Jugendlichen zu vernachlässigen. Dies ist in unseren Leitlinien festgeschrieben.
Mitarbeiter/-innen der NAJU werden für das Thema Kindeswohlgefährdung/sexuelle Gewalt sensibilisiert und für die Prävention von sexueller Gewalt ausgebildet. Durch ihre Unterschrift unter der „Ehrenerklärung“ versichern sie, dass sie nicht wegen eines Deliktes im Zusammenhang mit sexuellem Missbrauch verurteilt sind oder ein solches Verfahren gegen sie anhängig ist. Des Weiteren versichern sie, dass sie sich an unseren Verhaltenskodex halten.
Mitarbeiter/-innen der NAJU kennen den Notfallplan und wissen dementsprechend, wie sie sich im Fall einer Grenzüberschreitung verhalten.

Das gesamte Konzept und die Ehrenerklärung können hier herunter geladen werden.

Hier findet ihr Formulare zur Kostenerstattung gegenüber der NAJU NRW. Bitte beachtet die neue Fahrtkostenrichtlinie.

Hier findet ihr Formulare zur Seminarabrechnung. Bitte beachtet die geänderten Förderrichtlinien ab 2012 sowie die allgemeinen Kostenerstattungsformulare.

Hier findet ihr ein Standard-Teilnahmeerlaubnis-Formular mit Anlagen.

Hallo ihr Lieben,

Die NAJU und der NABU in NRW möchten ihre Zusammenarbeit auf Orts-, Kreis- und Landesebene verbessern. Deshalb wurde am 21. März 2015 beim Landesrat ein gemeinsamer Leitfaden für eine bessere Zusammenarbeit beschlossen.

Hier könnt ihr euch den Leitfaden durchlesen.