Projekt Waldwelten –
Interkulturelles Modellprojekt zur Sensibilisierung von Jugendlichen in den Bereichen Umweltbildung und Naturschutz

Im Frühjahr 2016 startete das Projekt „Waldwelten“ der Naturschutzjugend NRW im Großraum Düsseldorf. Zielgruppe des Projekts sind Jugendliche im Alter von 12-18 Jahren mit und ohne Migrationshintergrund, die als Schulklassen, private Gruppen oder auch als Einzelpersonen Lust auf innovative und praktische Zugänge für Umwelt- und Naturschutz im Wald haben.

Der Schwerpunkt Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund hat sich aus zwei wichtigen Gründen entwickelt: Einerseits sinkt das Interesse der meisten Jugendlichen sich mit Umweltthemen zu beschäftigen, auch wenn sie als Kind viel Kontakt zur Natur hatten. Grade im Jugendalter überlagern andere Themen (wie die Entwicklung des eigenen Körpers, Auseinandersetzungen mit der Peergroup, zunehmende Naturentfremdung durch Technisierung und Austausch über die technischen Medien etc.) das Interesse Jugendlicher für ihre natürliche Umwelt. Andererseits fehlt es den meisten Naturschutzangeboten an Heterogenität der Teilnehmer und Anleiter. So werden Jugendliche mit Migrationshintergrund kaum von Naturschutzangeboten erreicht. Dies liegt auch in der Art der Ansprache und Gestaltung von Angeboten. Ein wichtiges Anliegen der Projektleiterinnen Kathrin Schimmel und    Sevil Yildirim ist eine Öffnung hin zu Jugendlichen, die bisher aus unterschiedlichen Gründen keinen Zugang zu Naturschutzthemen finden konnten.

Folgende Beispielaktionen können einzeln oder in Kombination als Stunden- bis hin zu Zweitagesangebote umgesetzt werden: Feuer machen und darauf kochen, Selbstversorgung mit Wildkräutern, LandArt, Schnitzen, Herstellung von Kosmetik aus Naturprodukten, Orientierung (mit Karte und Kompass, mit GPS, etc.), Tarnen und Schlafen im Wald und vieles mehr. Allen Aktionen beinhalten Vermittlung von interkultureller Umweltbildung und Naturschutz, Erleben von gesellschaftlicher Vielfalt und Gemeinschaft, Förderung der Kommunikation untereinander sowie Entwicklung eines Verantwortungsgefühls gegenüber der Mitmenschen und der Umwelt sowie Förderung und Akzeptanz von generationsübergreifenden Austausch.

Alle Projektteilnehmer werden zum Projektabschluss Ende 2017/Anfang 2018 zu einem gemeinsamen „Waldfest“ eingeladen, bei dem beispielsweise Ergebnisse der Projekte vorgestellt und präsentiert werden können. Der Grundgedanke des Projekts, Menschen unterschiedlicher Herkunft, Sozialkreise und Altersgruppe im Wald zusammenzubringen, soll so vertieft werden.

So sollen Jugendliche, die bisher aus unterschiedlichen Gründen keinen Zugang zu Naturschutzthemen und interkulturellem Austausch finden konnten, für diese Themen sensibilisiert werden und langfristig die Möglichkeit erhalten, die neu erworbenen Kontakte zu halten und beispielsweise in einer NAJU-Jugendgruppe fortzuführen.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Handout für Lehrer.pdf)Handout für Lehrer.pdf[ ]253 kB

Umwelt- und naturschutzpädagogische Veranstaltungen für Schulklassen und Gruppen ab 10 Personen

Im Frühjahr 2016 startete das Projekt „Waldwelten“ der Naturschutzjugend NRW im Großraum Düsseldorf. Zielgruppe des Projekts sind Jugendliche im Alter von 12-18 Jahren mit und ohne Migrationshintergrund, die als Schulklassen, private Jugendgruppen oder auch als Einzelpersonen Lust auf innovative und praktische Zugänge für Naturerlebnisse im Wald haben.

 Waldwelten Hüttenbau   Waldwelten Wildpark

Angebote zur Auswahl

Themen  Dauer  Kosten 

Land Art, Naturwahrnehmung, Bäume und 

Sträucher, Tierspuren, Schutzhüttenbau

Je 2,5-3 Std. Je 60,- €
Kosmetik aus Naturprodukten 2,5 Std. 65,- €
Schnitzen 2-2,5 Std. 65,- €
Orientierung mit GPS, Karte und Kompass 3,5-4 Std. 70,-€ 


Veranstaltungsorte:

Grafenberger Wildpark, Grafenberger Wald, Müller’s Wiese (Düsseldorf) und Neanderthaler Wald (Mettmann)
Kleidung:
Da alle Veranstaltungen in Freien stattfinden, bitte an wetterfeste und unempfindliche Kleidung denken!

Termine:
nach Absprache zwischen Mai und Oktober 2017

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (WWVeranstaltungsflyer.pdf)WWVeranstaltungsflyer.pdf[ ]3537 kB
Diese Datei herunterladen (WWVeranstaltungsposter.pdf)WWVeranstaltungsposter.pdf[ ]1748 kB

Im Rahmen des Projektes Waldwelten bieten wir verschiedene Workshops an. Leider müssen wir das Survialwochenende vom 22. bis 23.07.17 absagen!

Der Survival-Schulungstermin vom 01. bis 02.07.17 findet nach wie vor statt!

Bist Du gern draußen in der Natur unterwegs?

Bist Du naturbegeistert und möchtest dies an andere weitergeben? Interessierst Du Dich für andere Kulturen und Sprachen wie Türkisch oder Englisch? Möchtest Du etwas Neues ausprobieren und Dich der Herausforderung stellen, selbst einen Workshop zu leiten?

Hütte 3

Dann bist Du bei uns genau richtig! In dem von der Stiftung für Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen gefördertem Projekt werden Teamer*innen kostenlos geschult. Der Schwerpunkt des Projektes liegt in der Ansprache von Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund. Als Teamer*in wirst Du von uns ausgebildet, um Jugendliche innovativ und praktisch für Umwelt- und Naturschutz zu sensibilisieren.

In den Schulungen lernst Du Aktionen kennen wie:

  • Feuer machen und darauf kochen
  • Selbstversorgung mit Wildkräutern
  • LandArt
  • Schnitzen
  • Kosmetik aus Naturprodukten
  • Orientierung (bei Tag und Nacht)
  • Tierspuren
  • Naturwahrnehmung
  • Waldführungen
  • Tarnen und Schlafen im Wald
  • und vieles mehr...

Für Deine Tätigkeit wirst Du als geschulter Teamer auf Honorarbasis vergütet. Inhaltlich kannst Du in den Workshops eigene Themenschwerpunkte aus den Schulungen wählen. Die Planung und Durchführung liegt in Deinen Händen!

Nach Abschluss der Schulung sowie Deiner Praxisphase wird Dir ein entsprechendes Zertifikat ausgestellt!!!

Schulungstermine: 6./7., 13./14. und 20./21. Mai 2017

Wir freuen uns auf Deine Anmeldung!

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Flyer_Waldwelten_klein.pdf)Flyer Waldwelten[ ]615 kB

Dıșarda, doğa ile olmayı seviyormusun?

Bașkalarına da doğaya olan sevgini iletmek istermisin? Farklı kültürlerle ve Türkce veya İngilizce gibi dillerle ilgileniyormusun? Yeni birșeyler deneyip, kendinin bir “Workshop” `a kılavuzluk edebileceğine inanıyormusun? O zaman bizimlesin!

Kuzey Ren Vestfaliya`nın Çevre ve Gelișim Vakfın desteğiyle “Teamer” `ler ücretsiz bir eğitime tabi tutulacaklardır. Bu projenin çalıșma ağırlığı bilhassa göçmen olan ve olmayan gençlere yönelik olacaktır. 

Seni pratik ve yenilikçi yöntemlerle, gençlerin çevre vedoğa alanlarının korunması ve bu konuda hassaslaștırılmaları için, „Teamer“ olarak eğiteceğiz.

Eğitim ünitesindeki ilgi alanlarımızın iҫinde; ateș yakabilmeyi ve onun üzerinde yemek pișirebilmeyi, yabani otlarla besin hazırlayabilmeyi, çevre sanatı,tahta oymacılığı, doğal ürünlerden kozmetik ürünün üretimi, navigasyon (gündüz ve gece), rol oyunları....gibi aktif uygulayabileceğin konuları içerecektir.

Seni ne bekliyor?

Bir eğitim ünitesi üç hafta sonundan (üç kursu kapsar) olușmaktadır. Bu eğitimde bizimle hem teorik hemde pratik olarak farklı çevrecilik bilgi yöntemleri hakkında bilgi edineceksin. Bu denli geniș kapsamlı uygulama çesitleriyle gençlere ulașabilmeyi, onları ökolojik çevre anlayıșına karșı hassaslaștırmayı ve bunu sevdirmeyi öğreneceksin.

Eğitime katıldığında, bir sene içinde gençlere yönelik en az üç “Workshop” ´un uygulama koșulu zorunlu olacaktır. Böylece yeni edinmiș olduğun bilgilerini en hızlı șekilde pratiğe çevirebilirsin. Etkinlikleri ücret karșılığı, eğitimden geçmiș bir “Teamer” olarak uygulayacaksın.

„Workshop“ `ların ağırlıklı konu içeriğini öğrendiğin konulardan seçebilirsin. Planlama ve uygulama senin elinde olacaktır!

Hem eğitimin ve hem uygulamanın sonunda sertifikan takdim edilecektir.

Ne zaman katılabilirsin?

Mayis 2017 Eğitim Ünitesi: 6./7.5., 13./14.5. & 20./21.5.17

Kaydolmanı sabırsızlıkla bekliyoruz!

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Flyer_Waldwelten_klein.pdf)Flyer Waldwelten[ ]615 kB